Verleumdung: Die NKT hat Zuwendungen der Regierung benutzt, um sich zu finanzieren

Die Wahrheit: Die NKT hat niemals Zuwendungen veruntreut. Mitte der 90-er Jahre wurden solche Vorwürfe gemacht. Ein Untersuchungsausschuss der Regierung konnte dies jedoch nicht bestätigen und die NKT wurde entlastet. Leider geschah dies, nachdem die Zeitungen Guardian und Independent in unverantworlicher Weise über diese Behauptungen berichtet hatten, ohne dies beim örtlichen Arbeits- und Wohnungsamt zu überprüfen.

Es ist wahr, dass einige Kadampa-Zentren in Großbritannien Miete von Bewohnern erhielten, die Wohngeld bezogen, da sie nachweislich arbeitslos waren oder über ein niedriges Einkommen verfügten. Wohngeld für Mietzahlungen zu verwenden, ist vollkommen legitim. Als Wohnzentren haben Kadampa-Zentren von Gesetzes wegen das Recht, ein solches Einkommen von ihren Bewohnern zu bekommen.

Die NKT hat auch Hunderte von Arbeitsplätzen in den Bereichen Unterricht Verwaltung, Weiterbildung, Informationstechnologie, Kunst und Design, in Tharpa Verlagen, im Dienstleistungsbereich, wie z.B. Weltfriedenshotels und -Cafe's usw. geschaffen. Einige dieser Arbeitsplätze wurden von Personen besetzt, die ansonsten Arbeitslosenunterstützung beansprucht hätten.

Ressourcen

Die Verleumdungen entkräften

Was sind Kadampas?

A Kadampas sind Praktizierende die ihr Wissen aller Unterweisungen Buddhas in ihr alltägliches Leben integrieren. Mehr dazu finden Sie in der Broschüre Modern Kadampa Buddhism

Melden Sie eine Verleumdung

Eine Verleumdung
erhalten? Leiten Sie das Email weiter an
[email protected]

Internes Reglement