Verleumdung: Die NKT mordet

Die Wahrheit: Die NKT hat niemals irgendjemanden umgebracht. Dies ist eine unglaublich verantwortungslose Beschuldigung, die lediglich darauf abzielt, die NKT zu diskreditieren, weil sie sich dem Dorje Shugden-Verbot des Dalai Lama widersetzt.

Es widerspricht der grundlegenden Gesinnung des Buddhismus, so auch der NKT, irgendein Lebewesen zu töten oder ihm zu schaden. Eine der Verpflichtungen buddhistischer Zufluchtnahme ist es, anderen nicht zu schaden. Buddha selbst sagte, dass diejenigen die anderen schaden, keine Praktizierenden von Tugend (d.h. seine Anhänger) sind.

Diese Verleumdung beruht auf den falschen Beschuldigungen, dass Dorje Shugden-Praktizierende für drei Morde verantwortlich seien, die vor 12 Jahren in Dharamsala begangen wurden. Nach einigen Tagen der Ermittlung, fand die Polizei keinen Beweis für eine Verbindung von irgendwelchen Dorje Shugden-Praktizierenden mit dem Verbrechen und stellte die Untersuchung ein. Es war bekannt, dass das Opfer wegen seiner unverblümten politischen Ansichten und seiner Haltung zur tibetischen Guerillabewegung viele Feinde in der tibetischen Gesellschaft hatte. Dennoch gingen die tibetische Regierung und einige ihrer westlichen Unterstützer weiter mit diesem Rufmord hausieren und benutzten ihn als Verleumdung Dorje Shugden-Praktizierender. Für weitere Informationen besuchen Sie www.WisdomBuddhaDorjeShugden.org.

Ressourcen

Die Verleumdungen entkräften

Was sind Kadampas?

A Kadampas sind Praktizierende die ihr Wissen aller Unterweisungen Buddhas in ihr alltägliches Leben integrieren. Mehr dazu finden Sie in der Broschüre Modern Kadampa Buddhism

Melden Sie eine Verleumdung

Eine Verleumdung
erhalten? Leiten Sie das Email weiter an
[email protected]

Internes Reglement