Verleumdung: Die NKT verlangt von ihren Schülern, dass sie den Dalai Lama (und andere Traditionen) ablehnen

Die Wahrheit: Dies ist nicht wahr. Kein NKT-Lehrer hat jemals von seinen Schülern verlangt, dass sie den Dalai Lama oder eine andere Tradition ablehnen. Wir lehnen den Dalai Lama nicht ab. Er hat uns abgelehnt! Er hat uns heftig in einem Newsweek

Artikel vor zehn Jahren kritisiert. Er hat ebenfalls gesagt, “nkein Shugden-Praktizierender kann mein Freund sein”Er gestattet Dorje Shugden-Praktizierenden nicht an seinen Unterweisungen teilzunehmen.

Geshe Kelsang betont des öfteren, dass ein jeder die Wahl hat, das zu glauben und zu parktizieren, was er möchte. Haben wir uns jedoch einmal für unsere Tradition und unseren Spirituellen Meister entschieden, rät er uns, uns auf diese zu verlassen, während wir weiterhin andere buddhistische und nicht-buddhistische Traditionen respektieren und schätzen.

In Große Schatzkammer der Verdienste, einem Kommentar zur Praxis sich auf Guru Tsongkhapa zu verlassen, erklärt Geshe Kelsang, dass die beste Art und Weise spirituelle Realisationen zu erlangen, darin besteht, sich auf einen hauptsächlichen Spirituellen Meister zu verlassen, nur seine Unterweisungen zu praktizieren und sich auf seinen Dharma-Beschützer zu verlassen. Er betont, dass an diesem Ratschlag nichts Parteiisches ist und er nur für unseren eigenen Nutzen gegeben wird – wenn wir Traditionen miteinander vermischen, entstehen viele Hindernisse und es dauert sehr lange, bis wir spirituelle Realisationen erlangen. Im gleichen Buch rät uns Geshe Kelsang auch, dass wir uns, wenn wir uns auf andere Lehrer verlassen möchten, auf solche verlassen sollten, die der selben Überlieferungslinie und Sichtweise wie unser hauptsächlicher Spiritueller Meister angehören. Dies ermöglicht uns, beständig die Segnungen unserer Tradition zu empfangen und schnellen spirituellen Fortschritt zu machen.