Warum wir diese Webseite gemacht haben

Seit mehr als zehn Jahren ist der Kadampa-Buddhismus in der Form der Neuen Kadampa-Tradition ~ International Kadampa Buddhist Union (NKT-IKBU) im Westen vielen falschen Beschuldigungen ausgesetzt. Der Zweck dieser Webseite ist, diesen mit Fakten und der Wahrheit zu begegnen.

Wir versuchen hier, ein Gleichgewicht wieder herzustellen. Zuvor haben sich Verleumdungen ohne Widerstand aufgebaut, weil NKT-Schüler passiv geblieben sind und auf Verleumdung nicht reagiert haben. Unser Ziel mit dieser Seite ist es, etwas Neutralität wiederherzustellen.

Was ist die Neue Kadampa Tradition?

Kadampa Buddhismus ist eine Schule des Mahayana-Buddhismus, die vom großen indischen buddhistischen Meister Atisha (982-1054 v.C.) gegründet wurde. "Ka" bezieht sich auf die Lehre Buddha Shakyamunis, "dam" auf Atishas besondere Darlegung des Lamrim, bekannt als "Stufen des Pfades zur Erleuchtung". Indem sie ihre Kenntnis aller Unterweisungen Buddhas in die Praxis des Lamrim integrieren und indem sie dies in ihre täglichen Leben integrieren, werden Kadampa-Buddhisten ermutigt, Buddhas Unterweisungen als praktische Methoden zu benutzen, um ihre täglichen Tätigkeiten in den Pfad zur Erleuchtung umzuwandeln und ihre Liebe, ihr Mitgefühl und ihre Weisheit zu verbessern.

Die Kadampa-Tradition wurde später in Tibet von Je Tsongkhapa und seinen Anhängern, die als die "Neuen Kadampas" bekannt waren weit verbreitet. Die Neue Kadampa-Tradition - International Kadampa Buddhist Union (NKT-IKBU) ist ein Verband von über 1100 buddhistischen Gruppen und Zentren, die ihre Inspiration und Führung aus dem Beispiel alter Meister des Kadampa-Buddhismus und deren Lehren beziehen, wie dies vom Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso der modernen Welt präsentiert wird. Für nähere Informationen, siehe www.kadampa.org.

Das Ziel der NKT-IKBU ist es, praktische Werkzeuge einzuführen, die Menschen jeder Herkunft helfen können, Proleme zu lösen und Glück zu finden. Wie Geshe Kelsang Gyatsoo, der oberste spirituelle Leiter, sagt:

"Unser Absicht beim Dharmalehren ist nicht nur die, Buddhismus zu verbreiten. Wir versuchen den Menschen dieser Welt zu helfen, indem wir ihnen besondere Methoden geben, um ihre alltäglichen Probleme zu lösen und das dauerhafte Glück der Befreiung zu erreichen. An sich ist das Erblühen des Buddhismus nicht wichtig, es sei denn es hilft anderen. Dies ist der hautpsächliche Zweck des Buddhismus." 

Warum muss sich eine angesehene buddhistische Tradition verteidigen?

Die NKT-IKBU ist erfolgreich dabei gewesen, Buddhas Lehren in den Westen zu bringen und diese Lehren haben das Leben von Hundertausenden von Menschen positiv beeinflusst. Da sie eine Neuentwicklung ist, hatte sie Kinderkrankheiten -- eine davon erwartungsgemäß, andere unerwartet. Die NKT-IKBU versucht aus Fehlern zu lernen und hat keinen Widerwillen, auf sie hingewiesen zu werden. Unsere Herausforderungen waren denen anderer westlicher buddhistischer Organisationen nicht unähnlich.

Als jedoch eine der fünf führenden internationalen Anwaltskanzleien im Bereich Rufschädigung die Neue Kadampa-Tradition sowie die Verleumdungen gegen sie im Internet vor kurzem untersucht hat, kam sie zur Schlussfolgerung: "Die Neue Kadampa-Tradition ist eine ehrenwerte internationale Organisation, deren Ruf schwerwiegend geschädigt wurde."

Diese Webseite ist notwendig, weil unglaublich, aber wahr, Schüler und Lehrer der Neuen Kadampa-Tradition bezichtigt wurden Geister-Verehrer Sekten-Anhänger und sogar Mörder zu sein. Sie wurden bezichtigt, die Gesundheit und das Leben anderer zu zerstören, und selbst für den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in England verantwortlich gemacht. Sie sind an den Rand gedrängt und beschimpft, aus anderen tibetisch-buddhistischen Organisationen und Online-Foren ausgeschlossen, bespuckt und bedroht worden.

Veranstaltungsorte sind ihnen gekündigt und Zentren mutwillig beschädigt worden, und Werbung wurde abgerissen und verunstaltet. Einige tibetische Praktizierende tragen Schutzbänder, singen und führen Mudras aus (Handgesten), schon wenn sie einem Kadampa begegnen. Der gleiche negative Tratsch und die gleichen negativen Unterstellungen werden immer wieder im Internet wiederholt, solange bis man ihnen Glauben schenkt. Dies geschieht großteils aufgrund der unermüdlichen Arbeit Einzelner, die sich einer Verleumdungskampagne widmen und zugeben, dass sie die Neue Kadampa-Tradition zerstören möchten. Webseiten, die den Namen unserer Tradition plagiatorisch nutzen, lagern verunglimpfendes und spaltendes Material, ungeachtet dessen, dass das Material voreingenommen oder schon seit Jahren unglaubwürdig geworden ist.

All diese Handlungen bewirken eine Spaltung innerhalb des heutigen buddhistischen Sanghas, indem die NKT an den Rand gedrängt und verteufelt wird. Die Menschen fühlen sich in dieser Handlungsweise gerechtfertigt, bedauerlicherweise und hauptsächlich deshalb, weil sie dem Dalai Lama folgen, der aus politischen Gründen die meisten Gerüchte selbst in die Welt gesetzt hat. Aufgrund von intensiver und manchmal blinder Loyalität zum Dalai Lama, haben diese Gerüchte Hass gegen die NKT geschürt und auf diese Weise ein Eigenleben entwickelt. Der Dalai Lama hat einen großen Ruf und so haben ihm viele Menschen ganz natürlich in Bezug auf die NKT geglaubt, ohne weitere Untersuchungen anzustellen.

All diese stört natürlich viele NKT-Praktizierende, die in der Folge häufig die Tradition verlassen, obwohl diese Entscheidung für sie sehr oft schmerzhaft ist. Es ist verständlich, dass neue Leute NKT-Meditationskurse gar nicht besuchen, wenn sie die falsche Beschuldigungen hören und glauben, dass die NKT eine Sekte ist, einen Geist verehrt und so weiter. Das Vertrauen vieler, die in der NKT bleiben, wird auf die Probe gestellt und wird — wenn sie nicht wachsam sind — subtil durch beständiges In-den-Dreck-ziehen und den Klatsch und Tratsch unmerklich verringert.

Obwohl wir nicht für uns beanspruchen, perfekt zu sein, ist es ein Fakt, dass wir keine Sekte sind, kein Geistwesen verehren und niemals auch nur einer einzigen Person durch spirituelle übungen Schaden zugefügt haben. Was die NKT macht ist, motiviert durch den Wunsch anderen zu helfen, Mahayana-Buddhismus zu lehren. Das geht aus unseren Webseiten wie www.kadampa.org klar hervor und zeigt sich an den vielen Tausenden Kadampa-Praktizierenden, die immer noch sehr glücklich mit unserer Tradition sind. Auf dieser Seite möchten wir jeder Verleumdung und Anschuldigung mit Wahrheit und Tatsachen entgegentreten. Wir hoffen und beten dafür, dass Betroffene auf diese Weise besser informiert werden und daher der Verringerung ihres Selbstvertrauens und der Zerstörung ihres Vertrauens besser widerstehen können.

Wir wissen auch, dass in der Vergangenheit Fehler begangen wurde, und wir möchten uns aufrichtig für diese Fehler entschuldigen und ehrlich versuchen, aus ihnen zu lernen. (Sowohl als Einzelpersonen als auch als Organisation, mit Hilfe des Internen Reglements. Internal Rules).

Wir versuchen hier, ein Gleichgewicht wieder herzustellen. Zuvor haben sich Verleumdungen ohne Widerstand aufgebaut, weil NKT-Schüler passiv geblieben sind und auf Verleumdung nicht reagiert haben. Unser Ziel mit dieser Seite ist es, etwas Neutralität wiederherzustellen. Für lange Zeit haben uns diejenigen, die auf der Seite Wer hinter den Lügen steckt erwähnt werden, mit unterschiedlichen Alias-Namen und auf verschiedene Arten nonstop attackiert. Wir klären lediglich, wer diese Leute sind und was sie getan haben, und wir sind gerne bereit, unakkurate Einzelheiten aus unseren Profilen zu entfernen, wenn sie uns bekannt werden.

Sollten Sie aufgrund dessen, was Sie im Internet gelesen oder von tibetisch-buddhistischen Gruppen gehört haben, Bedenken bezüglich der NKT haben, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden unser Möglichstes tun, dies zu thematisieren. Statt automatisch anzunehmen, dass es wahr ist, was Sie lesen, seien Sie im Zweifel für den Angeklagten, die NKT, bis Sie die Zeit hatten mehr herauszufinden. Bitte untersuchen Sie selbst die Sache mit einem offenen Geist oder schicken Sie uns, wenn Sie es bevorzugen, eine private Email. Wir können natürlich nicht garantieren, dass wir auf alle Bedenken Antworten haben, aber wir werden aufrichtig bemüht sein, eine Sache zu klären, so dass Sie aus der Kenntnis unterschiedlicher Perspektiven heraus Ihr eigenes Urteil bilden können. Die NKT ist nicht perfekt und wir begrüßen es, wenn Sie uns Ihre Bedenken mitteilen - dies ist für uns ein Weg, uns zu verbessern und es in Zukunft besser zu machen. Vielen Dank.